In authentischer Aufmachung wird Hans-Jörg Siepert, alias Tasunka, den Kindern die Welt der historischen Indianer Nordamerikas näherbringen.

"Indianer-Tag" der AG "Wohnen-Leben-Lachen im Hansaviertel"

Mit Pfeil und Bogen

Greven, 12. Oktober 2016

 

Welches Kind interessiert sich nicht für Indianer? Viel Wissenswertes zum Leben der Ureinwohner Nordamerikas können Mädchen und Jungen im Alter von sechs bis zehn Jahren beim „Indianer-Tag“ am Samstag, 15. Oktober im Hansaviertel erfahren.

Angeboten wird die Veranstaltung von der Arbeitsgruppe „Wohnen-Leben-Lachen im Hansaviertel“. Schon seit mehr als zehn Jahren ist Hans-Jörg Siepert mit der Idee unterwegs, in Kindergärten, Schulklassen und bei Ferienaktionen die Kultur und Lebensweise der verschiedenen Völker und Stämme zu vermitteln. In authentischer Kleidung und mit einem echten Tipi wird er die Kleinen mit in die Welt der historischen Indianer der nordamerikanischen Plains und Prärie nehmen. Neben spannenden Geschichten, die natürlich an der Feuerstelle im Tipi erzählt werden, stehen beispielsweise Bogenschießen, Kinderspiele und Trommeln auf dem Programm. Passend zu der lebendig werdenden Wild-West-Atmosphäre wird ein Shetland Pony vor Ort sein, das auch von den Kleinen geritten werden darf. Zur Einstimmung auf den „Indianer-Tag“ haben Kinder bei einem Treffen am Donnerstag, 6. Oktober in den Räumen der Jugendarbeit im Hansaviertel in der Stauffenbergstraße 24 bereits den passenden Kopfschmuck für die außergewöhnliche Aktion angefertigt.

Zum Pressetermin im Rahmen der Veranstaltung laden wir Sie herzlich ein

am                   Samstag, 15. Oktober 2016

um                   13:00 Uhr

auf die              Freifläche vor der Stauffenbergstraße 24, Greven

 

Rückfragen richten Sie bitte an:

PAREA gGmbH

Annika Mertens, Referentin

Bismarckstraße 34, 48268 Greven
Tel.: 02571 81-275; Mobil: 0151 16246300

E-Mail: annika.mertens@parea.de

 

Download Medieneinladung:

Medieneinladung Greven 12.10.2016 Indianer-Tag


map