Kunstwerk aus der Reihe „Herbstlaub und andere Wesen“ von Jeannette Trzebiner

Eröffnung der Ausstellung „Dreierlei“ am 20.9. in der Begegnungsstätte Paulinum

Vernissage im Paulinum

Frankfurt-Bornheim, 8. September 2017

 

Am Mittwoch, 20. September um 18 Uhr wird die Ausstellung „Dreierlei“ in der Begegnungsstätte Paulinum an der Friedberger Warte eröffnet. Präsentiert werden Werke von gleich drei Künstlerinnen: Jeannette Trzebiner, Angela Reinike und Isabel Meyer.

Jeannette Trzebiner – Unter dem Titel Herbstlaub und andere Wesen zeigt die Künstlerin einen kleinen Ausschnitt ihrer Arbeiten mit unterschiedlichen Materialien. Seitdem sie das Papierschöpfen für sich entdeckt hat, arbeitet sie jedoch vorrangig mit Papier. Über ihre Arbeiten und Arbeitstechniken gibt die Künstlerin bei der Vernissage gerne Auskunft.

Angela Reinike – Nicht umsonst präsentiert die Künstlerin ihre kleinen, oft mit Holz kombinierten Zeichnungen unter dem Titel Freustücke. Denn diese regen den Betrachter zum Schmunzeln und Nachdenken an. Angela Reinike arbeitet seit vielen Jahren mit Holz und kreiert Kunstobjekte unterschiedlicher Art und Größe. Zentrales Thema ihrer Arbeiten, für die sie oft Fundstücke verwendet, ist das Zusammenspiel von Natur und Kunst.

Isabell Meyer – Mit ihren detailgetreuen Zeichnungen komplettiert die junge Künstlerin die Ausstellung. Ihre fein gearbeiteten Werke laden zum genauen Hinschauen und Verweilen an.

Bis  zum 10. Dezember ist die Ausstellung montags bis freitags in der Begegnungsstätte Paulinum an der Valentin-Senger-Str. 136 a in Bornheim zu sehen. Der Eintritt ist frei. Um Voranmeldung wird gebeten, telefonisch unter 069/80881145 oder per Mail paulinum-frankfurt@parea.de.

 

Rückfragen richten Sie bitte an:

Paulinum an der Friedberger Warte – Zentrum für Aktives Miteinander

Monika Brieder, Referentin

Valentin-Senger-Str. 136 a, 60389 Frankfurt

monika.brieder@parea.de, Tel. 069/80881145

 

Sahle Wohnen - Unternehmenskommunikation

Jutta Morrien, PR-Referentin

Bismarckstraße 34, 48268 Greven

jutta.morrien@sahle.de, Tel. 02571/81-423