Zum Start in den frisch renovierten Räumen überreichte Parea-Geschäftsführerin Cornelia Daume ein Präsent an Tagesmutter Elke Rüschenschulte, Ehrenamtlerin Olga Kinas (v.l.) und die Kinder.

Grevener Parea U3-Betreuung wurde renoviert

Alles neu bei den "Kleinen Knirpsen"

Greven, 23. November 2017

 

Es sieht alles neu, frisch und farbenfroh aus in der U 3-Kindertagesbetreuung „Kleine Knirpse“ an der Bismarckstraße, die von der gemeinnützigen Dienstleistungsgesellschaft Parea betrieben wird.

Licht fällt durch die großen Fenster und macht die Räume freundlich und hell. Die kleinen Stühle und Tische, die Regale und ein Kletterturm sorgen für kunterbunte Farbkleckse in den Räumen. Ungezwungen und munter laufen die Kinder herum oder sitzen auf dem Schoß ihrer Betreuerinnen. Man spürt, dass sie sich hier wohl fühlen. Mit Elke Rüschenschulte und Kirsten Keating stehen zwei ausgebildete und erfahrene Tagesmütter für die Betreuung zur Verfügung. Unterstützt werden sie dabei von Olga Kinas als ehrenamtliche Helferin. Sieben unter Dreijährige werden derzeit in der Großtagespflegestelle, wie es korrekt im Fachjargon heißt, betreut.

In der Sommerpause wurden die Räume in dem Flachbau vor der Hauptverwaltung des Wohnungsunternehmens Sahle Wohnen umfassend renoviert. „Das war auch nötig“, sagt Parea-Geschäftsführerin Cornelia Daume, die die Einrichtung nach dem Abschluss der Neugestaltung jetzt zum ersten Mal besuchte. Vor acht Jahren fiel bei den „Kleinen Knirpsen“ der Startschuss. Seitdem hat sich an den Räumlichkeiten nicht viel verändert. „Es wurden zwar immer wieder kleinere Reparaturen gemacht, auf Dauer aber reicht das eben nicht“, stellt Daume fest, die für die Renovierung das Motto ausgab, eine Einrichtung zu schaffen, die für Kinder und Eltern attraktiv ist und den Tagesmüttern ein angenehmes Arbeitsumfeld bietet. „Wir haben uns sehr gefreut als es hieß, hier wird renoviert“, ergänzt Tagesmutter Elke Rüschenschulte. Im Zuge der Renovierung wurden alle Fenster ausgetauscht, Decken und Türen erneuert, alle Räume neu tapeziert und gestrichen. In die Wand zwischen Gruppenraum und Küche wurde ein Fenster eingelassen, um Sichtkontakt für die Tagesmütter zu schaffen. „Jetzt haben wir die Kinder immer im Blick, auch wenn wir mal in der Küche zu tun haben“, so Elke Rüschenschulte.

Bei der Besichtigung der neu gestalteten Räume überbrachte Cornelia Daume nicht nur die Glückwünsche der Parea zum erfolgreichen Abschluss der Renovierung, sondern auch ein Geschenk, das sogleich die Aufmerksamkeit der Steppkes auf sich zog. Das spendierte Spiel, ein kunterbunter Bauernhof mit Tierstimmen, Geräuschen und Liedern, wird ab sofort mit dafür sorgen, dass bei den „Kleinen Knirpsen“ keine Langeweile aufkommt.

Über Parea

Parea, im Jahr 2000 vom Wohnungsunternehmen Sahle Wohnen initiiert, ist eine bislang einzigartige gemeinnützige Initiative der privaten Wohnungswirtschaft. Der Name „Parea“ stammt aus dem Altgriechischen und bedeutet „Miteinander“.

Bedingt durch den gesellschaftlichen Wandel sind die Herausforderungen an das Quartiersmanagement heute vielfältiger als früher. Parea bringt sich deshalb aktiv in die Entwicklung des sozialen Lebens in den Wohnvierteln ein, in denen sie tätig ist. Ziel aller Aktivitäten ist, das Miteinander der Bewohner zu verbessern, soziales Engagement zu fördern und Hilfen im und für den Alltag der Bewohner zu organisieren. Das Konzept umfasst verschiedene Angebote für unterschiedliche Altersgruppen, zum Beispiel Interessengruppen aus der Mieterschaft wie Frauentreff, internationaler Kochkurs und Hausaufgabenhilfe, das Aktive Seniorenwohnen, die U3-Betreuung „Kleine Knirpse“ und die Projektarbeit. Mit ihren Tätigkeiten leistet Parea immer auch Hilfe und Anschub zur Selbsthilfe.

Parea ist als gemeinnützige Gesellschaft organisiert und finanziert sich aus Spenden und Zuwendungen der Wohnungswirtschaft sowie öffentlichen Zuschüssen und Projektmitteln. Die Gesellschaft, die gegenwärtig an rund 50 Standorten in 21 Städten vornehmlich in Nordrhein-Westfalen tätig ist, versteht sich als Teil eines lokalen Netzwerks und kooperiert mit zahlreichen Partnern aus dem sozialen und gesellschaftlichen Bereich. Parea ist anerkannter Träger der freien Jugendhilfe.

Rückfragen richten Sie bitte an:

PAREA gGmbH

Cornelia Daume, Geschäftsführerin

Bismarckstraße 34, 48268 Greven

Telefon 02571 / 81340; E-Mail   cornelia.daume@parea.de

 

Download Medieninformation und Pressefoto:

Medieninformation Greven 23.11.2017 Parea Kleine Knirpse Renovierung


Pressefoto Greven 23.11.2017 Parea Kleine Knirpse Renovierung


map