Ob Superheld, Pirat oder Prinzessin - auf Einladung der Parea feierten die Kinder aus der Wohnanlage von Sahle Wohnen an der Viktoriastraße eine fröhliche Karnevalsparty im Gemeinschaftsrau

Kinderkarneval im Gemeinschaftsraum an der Viktoriastraße

Närrische Freude für die Kleinsten

Essen, 1. März 2017

 

Bunte Kostüme, eine fröhliche Stimmung und ein jeckes Programm begeisterten die Kinder aus der Wohnanlage von Sahle Wohnen an der Katernberger Viktoriastraße. Prinzessinnen, Feen, Superhelden, Piraten und viele mehr tummelten sich bei der Kinderkarnevals-Party, zu der die gemeinnützige Dienstleistungsgesellschaft Parea den Mieternachwuchs eingeladen hatte.

13 Kinder waren der Einladung gefolgt und genossen im karnevalistisch geschmückten Gemeinschaftsraum ein abwechslungsreiches Programm. Nicht nur die hübschen Kostüme, auch toben, hüpfen und lachen waren bei den kleinen Karnevalisten angesagt. Das Programm für den Kinderkarneval hatten sich die ehrenamtliche Parea-Mitarbeiterin Mariam Dorani und Rita Irländer, Mieterin aus der Wohnanlage an der Viktoriastraße, ausgedacht. Als Zauberin verkleidet führte Mariam Dorani durch den Nachmittag und kündigte die einzelnen Programmpunkte an. Verschiedene Spiele wie Stopptanz und Zeitungstanz und das gemeinsame Singen bekannter Lieder ließen den Nachmittag für die Kleinen schnell verstreichen. Zwischendurch lag der Duft  von frischen Berlinern in der Luft, hatten die beiden Frauen doch für eine entsprechende Verpflegung für die kleinen Partygäste gesorgt Zum Naschen gab es außerdem verschiedene Süßigkeiten. Danach wurde mit viel Spaß weiter gefeiert bis auch den letzten Superhelden allmählich die Kräfte verließen

Über Parea

Parea, im Jahr 2000 vom Wohnungsunternehmen Sahle Wohnen initiiert, ist eine bislang einzigartige gemeinnützige Initiative der privaten Wohnungswirtschaft. Der Name „Parea“ stammt aus dem Altgriechischen und bedeutet „Miteinander“.

Bedingt durch den gesellschaftlichen Wandel sind die Herausforderungen an das Quartiersmanagement heute vielfältiger als früher. Parea bringt sich deshalb aktiv in die Entwicklung des sozialen Lebens in den Wohnvierteln ein, in denen sie tätig ist. Ziel aller Aktivitäten ist, das Miteinander der Bewohner zu verbessern, soziales Engagement zu fördern und Hilfen im und für den Alltag der Bewohner zu organisieren. Das Konzept umfasst verschiedene Angebote für unterschiedliche Altersgruppen, zum Beispiel Interessengruppen aus der Mieterschaft wie Frauentreff, internationaler Kochkurs und Hausaufgabenhilfe, das Aktive Seniorenwohnen, U3-Betreuung und Projektarbeit. Mit ihren Tätigkeiten leistet Parea immer auch Hilfe und Anschub zur Selbsthilfe.

Parea ist als gemeinnützige Gesellschaft organisiert und finanziert sich aus Spenden und Zuwendungen der Wohnungswirtschaft sowie öffentlichen Zuschüssen und Projektmitteln. Die Gesellschaft, die gegenwärtig an mehr als 20 Standorten mit Schwerpunkt in Nordrhein-Westfalen tätig ist, versteht sich als Teil eines lokalen Netzwerks und kooperiert mit zahlreichen Partnern aus dem sozialen und gesellschaftlichen Bereich. Parea ist anerkannter Träger der freien Jugendhilfe.

 

Rückfragen richten Sie bitte an:

PAREA gGmbH

Jennifer Klahölter, Referentin Nord/Ost

Juliusstraße 33, 46284 Dorsten

Telefon   02362 6040, Mobil      0151 16246274

E-Mail     jennifer.klahoelter@parea.de

                                                      

Sahle Wohnen

Unternehmenszentrale

Michael Sackermann, Pressereferent

Bismarckstraße 34, 48268 Greven

Telefon    02571 81-353

E-Mail      presse@sahle.de

 

Download Medieninformation und Pressefoto:

Medieninformation Essen 01.03.2017 Parea Kinderkarneval


Pressefoto Essen 01.03.2017 Parea Kinderkarneval


map