Auch der närrische Nachwuchs aus der Wohnanlage von Sahle Wohnen an der Viktoriastraße wollte zwei Tage vor Rosenmontag kräftig Karneval feiern: So waren die Kinder in den Parea-Gemeinschaftsraum gekommen, um den Erwachsenen Konkurrenz zu machen

Kinderkarneval in der Sahle-Wohnanlage an der Viktoriastraße

Kleine Narren groß im Feiern

Essen, 17. Februar 2015

Toben, singen, spielen, lachen: Parea-Mitarbeiterin Eva Bartsch weiß genau, wie man die Jüngsten unter den Narren bei Laune hält. Elf Nachwuchskarnevalisten im Alter von zwei bis acht Jahren aus der Wohnanlage von Sahle Wohnen an der Katernberger Viktoriastraße waren am Freitag (13. Februar) zum Kinderkarneval in den Gemeinschaftsraum gekommen, um zu feiern, zu tanzen und einen Nachmittag lang viel Spaß zu haben.

In bunten und kreativen Kostümen wie Prinzessin, Indianer, Superheld, Katze und Rotkäppchen genossen die Minis ein fröhlich-buntes Unterhaltungsprogramm. Ob Kindergartenkind oder Zweitklässler, Mütter oder Kinder - alle mischten munter mit. Angeführt wurde das jecke Treiben immer wieder von Parea-Mitarbeiterin Eva Bartsch und Betreuerin Mariam Dorani. Gemeinsame Spielaktionen wie die Reise nach Jerusalem bescherten den Kleinen ganz besonders viel Freude. Beim ausgelassenen Tanzen zu kindgerechter Musik wuselten sie mit lautem Lachen umeinander. Zur Stärkung zwischendurch warteten am bunt geschmückten Büfett Berliner Ballen, Süßigkeiten, Obst und Kaffee auf die kleinen und großen Jecken. Zum Abschluss schlängelte sich eine Polonaise durch den Gemeinschaftsraum. Und so wie der Nachmittag begann, endete er auch wieder: mit einem dreifach kräftigen „Essen helau!“.

Download Medieninformation und Foto:

Medieninformation Essen 17.02.2015 Parea Kinderkarneval


Pressefoto Essen 17.02.2015 Parea Kinderkarneval


map