Parea-Mitarbeiterin Gisela Laab hatte die Idee zur Produktion der Herzkissen.

Mieter nähen über 100 Kissen für Brustkrebspatientinnen

Hilfe mit Herz

Erkrath, 8. Januar 2018

 

Nähen ist ein schönes Hobby, das man sehr gut in Gemeinschaft ausüben kann. Noch schöner ist es, wenn die erstellten Produkte einem guten Zweck dienen. Diese Idee ließ Sahle-Mieterin und Parea-Mitarbeiterin Gisela Laab aus Erkrath nicht mehr los. Sie initiierte 2017 ein Kreativ-Café für alle Nachbarn in der Sahle-Wohnanlage an der Schliemannstraße 44a.

Im Parea-Gemeinschaftsraum lädt Gisela Laab die Mieter zweimal im Monat zum Kreativ-Café ein, um gemeinsam zu nähen.

Im Gemeinschaftsraum treffen sich seitdem zweimal im Monat nähbegeisterte Nachbarn unterschiedlichen Alters, um gemeinsam Herzkissen für Brustkrebspatientinnen zu nähen. Über 100 Kissen sind so bereits entstanden. „Diese Kissen erhalten die Patientinnen nach einer Operation, um damit ihre Narben unter dem Arm zu entlasten“, erklärt Gisela Laab. Freundlicherweise hat u.a. IKEA Düsseldorf dafür Stoffe und Füllmaterial kostenlos zur Verfügung gestellt. Bald sollen die Kissen dem Brustzentrum am Sana Krankenhaus in Düsseldorf-Gerresheim übergeben werden.

 

Ansprechpartnerin für die Presse:

Simone Böhnisch

Pressereferentin Sahle Wohnen

Bismarckstraße 34

48268 Greven

Tel.: 02571/81-438

E-Mail: simone.boehnisch@sahle.de

Medieneinladung Erkrath 8.1.2018 Herzkissen nähen