Am Ende der Diskussionsrunde trug Oberbürgermeister Andreas Mucke noch eine Weihnachtsgeschichte vor.  

OB Andreas Mucke zu Gast im Paulinum Zur Scheuren

Zwei Stunden engagierte Diskussion

Wuppertal-Barmen, 18. Dezember 2015

 

Eigentlich hatte man ihm einen Ehrenplatz zugedacht, doch Oberbürgermeister Andreas Mucke setzte sich mitten unter die Gäste. Mehr als 40 Bewohner der Seniorenwohnanlage „Paulinum Zur Scheuren“ nahmen gestern an einer Diskussionsrunde mit dem Oberbürgermeister teil. Zwei Stunden dauerte die im Gemeinschaftsraum der Wohnanlage abgehaltene Diskussionsrunde rund um Themen wie Sicherheit, Sauberkeit und verkehrstechnische Maßnahmen.

Nachdem Andreas Mucke die Ziele seiner Arbeit für die Stadt Wuppertal kurz vorgestellt hatte, begann eine intensive Diskussion. Im Vordergrund standen dabei Themen aus dem unmittelbaren Wohnumfeld der Senioren, wie zum Beispiel der Wunsch nach mehr Bänken und Toiletten im Naherholungsbereich, eine bessere Busanbindung und bessere Möglichkeiten zur Straßenüberquerung durch weitere Ampelanlagen und Fußgängerüberwege. Darüber hinaus sorgten sich viele Senioren um die Sauberkeit und Sicherheit in der Stadt. Wuppertal zähle laut Kriminalstatistik zu den sichersten Großstädten Deutschlands, konnte Andreas Mucke die Gäste beruhigen. In puncto Sauberkeit merkte er jedoch Verbesserungsbedarf an, insbesondere hinsichtlich der Sauberkeit in den öffentlichen Verkehrsmitteln. „Die Schwebebahn ist die Visitenkarte Wuppertals“, betonte der Oberbürgermeister.

Natürlich lassen sich nicht alle Wünsche gleich erfüllen. Doch Andreas Mucke nahm viele von ihnen auf und versprach den Senioren, sich um ihre Anliegen zu kümmern. Insbesondere im Hinblick auf die  verkehrstechnischen Maßnahmen sicherte er ihnen eine baldige Antwort zu. Am Ende der Veranstaltung überraschte der Oberbürgermeister die Senioren mit einem weihnachtlichen Wortgeschenk. Gekonnt trug der ehemalige TiC-Schauspieler die lustige Weihnachtsgeschichte vom Lametta vor und erntete dafür von den Gästen viel Beifall.

Rückfragen richten Sie bitte an:           

Sahle Wohnen - Unternehmenskommunikation

Jutta Morrien, Pressereferentin

Bismarckstraße 34, 48268 Greven

jutta.morrien@sahle.de, Tel. 02571/81-423

 

Medieninformation Wuppertal 18.12.2015 Diskussionsrunde mit OB Andreas Mucke


map