Viel Spaß hatten die Kinder aus der Sahle-Wohnsiedlung am Holunderweg beim Osterbrunch am Gründonnerstag. Parea-Referentin Annika Mertens (l.) und Elena Seewald vom Freundschaft-Druschba e.V. hatten zu der Veranstaltung eingeladen.

 

Parea lud Kinder zum Osterbrunch ein

Den Osterhasen im Nachbarschaftstreff gesichtet

Lippstadt, 7. April 2015

 

Am Donnerstag (2. April) trafen sich fünf Kinder aus der Sahle-Wohnanlage am Holunderweg auf Einladung der gemeinnützigen Dienstleistungsgesellschaft Parea zum gemütlichen Osterbrunch. Unterstützt wurde die Veranstaltung von Elena Seewald vom Verein Freundschaft- Druschba e.V.

„Gemeinsam mit anderen Kindern macht die Vorbereitung auf Ostern doch viel mehr Spaß. Ostern ist schließlich vor allem Fest für die Kleinen“, erklärte Elena Seewald, Mitarbeiterin von Druschba, den Anlass für die Veranstaltung. Und so genossen die Mädchen und Jungen im Alter von sechs bis neun Jahren das reichhaltige kulinarische Angebot, das Parea-Referentin Annika Mertens und Elena Seewald zusammengestellt hatten. Brötchen und Wurst, Käse, Marmelade und natürlich gefärbte Ostereier fanden sich auf der mit Ostermotiven und -nestern hübsch dekorierten Tafel. In fröhlicher Stimmung kamen die Kinder während des Essens schnell miteinander ins Gespräch. Aufgrund des wenig frühlingshaften Wetters wurde die geplante Ostereiersuche kurzerhand nach drinnen verlegt, wo sich die Kinder in den Räumen des Nachbarschaftstreffs fleißig und sehr genau auf die Suche nach den süßen Osterüberraschungen machten. Im Anschluss wurden eifrig lustige Gesellschaftsspiele gespielt. Die zwei Stunden vergingen so wie im Flug. „Für die Kinder war der Osterbrunch ein schönes Erlebnis. Sie fanden es toll“, berichtete Annika Mertens zum Abschluss des Treffens.

Über Parea

Parea, im Jahr 2000 vom Wohnungsunternehmen Sahle Wohnen initiiert, ist eine bislang einzigartige gemeinnützige Initiative der privaten Wohnungswirtschaft. Der Name „Parea“ stammt aus dem Altgriechischen und bedeutet „Miteinander“.

Bedingt durch den gesellschaftlichen Wandel sind die Herausforderungen an das Quartiersmanagement heute vielfältiger als früher. Parea bringt sich deshalb aktiv in die Entwicklung des sozialen Lebens in den Wohnvierteln ein, in denen sie tätig ist. Ziel aller Aktivitäten ist, das Miteinander der Bewohner zu verbessern, soziales Engagement zu fördern und Hilfen im und für den Alltag der Bewohner zu organisieren. Das Konzept umfasst verschiedene Angebote für unterschiedliche Altersgruppen, zum Beispiel Interessengruppen aus der Mieterschaft wie Frauentreff, internationaler Kochkurs und Hausaufgabenhilfe, das Aktive Seniorenwohnen, U3-Betreuung und Projektarbeit. Mit ihren Tätigkeiten leistet Parea immer auch Hilfe und Anschub zur Selbsthilfe.

Parea ist als gemeinnützige Gesellschaft organisiert und finanziert sich aus Spenden und Zuwendungen der Wohnungswirtschaft sowie öffentlichen Zuschüssen und Projektmitteln. Die Gesellschaft, die gegenwärtig an mehr als 20 Standorten mit Schwerpunkt in Nordrhein-Westfalen tätig ist, versteht sich als Teil eines lokalen Netzwerks und kooperiert mit zahlreichen Partnern aus dem sozialen und gesellschaftlichen Bereich. Parea ist anerkannter Träger der freien Jugendhilfe in verschiedenen Städten Nordrhein-Westfalens.

 

Rückfragen richten Sie bitte an:

PAREA gGmbH

Annika Mertens

Referentin Nord/Ost

Bismarckstraße 34, 48268 Greven
Tel.: 02571 / 81-275; Mobil: 0151 / 16246300

E-Mail: annika.mertens@parea.de

 

Michael Sackermann

Sahle Wohnen - Unternehmenskommunikation

Pressereferent Nord/Ost

Bismarckstraße 34, 48268 Greven

Tel. 02571 81-353, E-Mail   presse@sahle.de

 

Download Medieninformation und Pressefoto:

Medieninformation Lippstadt 7.4.2015 Parea Osterbrunch


Pressefoto Lippstadt 7.4.2015 Parea Osterbrunch


map