Junge Karnevalisten, ältere Gäste: Die Tänzerinnen des Karnevalsvereins Obermarxloh und die Senioren aus der Sahle-Wohnanlage feierten ausgiebig mit Schunkeln und Gesang.

Parea und Karnevalsverein Obermarxloh 1970 e.V. verbreiteten beim Seniorenkarneval eitel Freude

Feier mit Spaßgarantie

Duisburg, 4. Februar 2016

 

Karnevalshochburg Salenium: Die Stimmung war ausgelassen bei der Karnevalsfeier, die im Gemeinschaftsraum des Neumühler Generationenhauses über die Bühne ging. Eingeladen hatte die soziale Dienstleistungsgesellschaft Parea, die sich im Wohnquartier von Sahle Wohnen an der Otto-Hahn-Straße um ein aktives Seniorenwohnen und ein gutes Miteinander der Bewohner kümmert.

Der Saal war für die Feier ganz auf Karneval getrimmt: Bunte Girlanden und Luftballons hingen an den Wänden und auch die obligatorischen Luftschlangen durften nicht fehlen. Rund 30 Senioren hatten sich für die Feier bunt und fröhlich gekleidet und waren der Einladung pünktlich ab 15.11 Uhr gefolgt.

Gleich nach der Begrüßung durch Parea-Mitarbeiterin Nina Schwarzmann ging das Programm des Karnevalsvereins Obermarxloh (KVO) in die Vollen. Angeführt von Präsidentin Andrea Ackermann ließen es sich die Karnevalisten nicht nehmen, das närrische Treiben im Salenium persönlich zu inspizieren. Zusammen mit den Mädchen der Tanzgarde in ihren prächtigen rot-weißen Kostümen sorgten die Jecken für eine super Stimmung und brachten mit ihrem Auftritt Schwung in den Gemeinschaftsraum. Alleinunterhalter Dietmar Krüssenberg entlockte seinem Keyboard anschließend viele bekannte Karnevalschlager in flottem Rhythmus. Während einige der Senioren zu den beliebten Melodien das Tanzbein schwangen, wippten, schunkelten, sangen und klatschten die anderen an den Tischen kräftig mit. Unübersehbar genossen die Gäste einen Nachmittag der guten Laune im Kreis ihrer Nachbarn.

 

Über Parea

Parea, im Jahr 2000 vom Wohnungsunternehmen Sahle Wohnen initiiert, ist eine bislang einzigartige gemeinnützige Initiative der privaten Wohnungswirtschaft. Der Name „Parea“ stammt aus dem Altgriechischen und bedeutet „Miteinander“.

Bedingt durch den gesellschaftlichen Wandel sind die Herausforderungen an das Quartiersmanagement heute vielfältiger als früher. Parea bringt sich deshalb aktiv in die Entwicklung des sozialen Lebens in den Wohnvierteln ein, in denen sie tätig ist. Ziel aller Aktivitäten ist, das Miteinander der Bewohner zu verbessern, soziales Engagement zu fördern und Hilfen im und für den Alltag der Bewohner zu organisieren. Das Konzept umfasst verschiedene Angebote für unterschiedliche Altersgruppen, zum Beispiel Interessengruppen aus der Mieterschaft wie Frauentreff, internationaler Kochkurs und Hausaufgabenhilfe, das Aktive Seniorenwohnen, die U3-Betreuung „Kleine Knirpse“ und die Projektarbeit. Mit ihren Tätigkeiten leistet Parea immer auch Hilfe und Anschub zur Selbsthilfe.

Parea ist als gemeinnützige Gesellschaft organisiert und finanziert sich aus Spenden und Zuwendungen der Wohnungswirtschaft sowie öffentlichen Zuschüssen und Projektmitteln. Die Gesellschaft, die gegenwärtig an rund 50 Standorten in 21 Städten mit Schwerpunkt in Nordrhein-Westfalen tätig ist, versteht sich als Teil eines lokalen Netzwerks und kooperiert mit zahlreichen Partnern aus dem sozialen und gesellschaftlichen Bereich. Parea ist anerkannter Träger der freien Jugendhilfe.

 

Rückfragen richten Sie bitte an:

PAREA gGmbH

Jennifer Klahölter, Referentin Nord/Ost

Juliusstraße 33, 46284 Dorsten

Telefon   02362 6040; Mobil 0151 16246274

E-Mail jennifer.klahoelter@parea.de

 

Michael Sackermann

Sahle Wohnen - Unternehmenskommunikation

Pressereferent Nord/Ost

Bismarckstraße 34, 48268 Greven

Tel. 02571 81-353; E-Mail presse@sahle.de,

 

Download Medieninformation und Foto:

Medieninformation Duisburg 4.2.2016 Seniorenkarneval Salenium


Pressefoto Duisburg 4.2.2016 Seniorenkarneval Salenium


map