Stefan Irsen zeigte den Senioren, worauf sie bei der Benutzung ihres Rollators achten sollten.

Polizeihauptkommissar besuchte Sahle-Wohnanlage

Tipps vom Profi

Velbert-Losenburg, 24. Juni 2016

 

Immer wieder versuchen Trickbetrüger, sich auf unredliche Weise zu bereichern. Vor allem Senioren werden häufig Opfer von Enkeltricks oder Diebstählen. Wie sie sich davor schützen können und worauf sie besonders achtgeben sollten, erklärte Polizeihauptkommissar Stefan Irsen nun allen interessierten Senioren in der Sahle-Wohnanlage an der Paracelsusstraße in Losenburg.

Der Polizeihauptkommissar erklärte den interessierten Senioren in der Musterwohnung, wie sie sich vor Trickbetrügern schützen können.

Zwölf Seniorinnen und Senioren nutzten die Gelegenheit, nach dem gemeinsamen Frühstück Tipps und Informationen aus erster Hand zu bekommen. Auch der richtige Umgang mit dem Rollator wurde besprochen, denn schließlich sollten Rollatoren für den Nutzer passend eingestellt und verkehrssicher sein. „Die Senioren waren begeistert von den vielen praktischen Hinweisen und freuten sich über die kleinen Präsente“, berichtet Parea-Mitarbeiterin Olga Hoch. Daher wird Stefan Irsen demnächst auch die Senioren in der Sahle-Wohnanlage in Erkrath besuchen.

 

 

 

 

Ansprechpartnerin für die Presse:

 

Simone Böhnisch, Pressereferentin

Bismarckstraße 34, 48268 Greven

Tel.: 02571/81-438

E-Mail: simone.boehnisch@sahle.de

Medieninformation Velbert 24.6.2016 Parea Rollatortraining


Pressefotos Velbert 24.6.2016 Parea Rollatortraining


map