Ordentlich gefeiert wurden beim Parea-Seniorenkarneval im Salenium auch die Tänzerinnen der „Sunlights“, der Tanzgarde des Karnevalsvereins Obermarxloh (KVO).

Präsidentin Andrea Ackermann feierte Karneval mit Neumühler Senioren

KVO besucht Salenium

Duisburg, 23. Februar 2017

 

„Salenium helau!“ schallte es lautstark durch das Generationenhaus Salenium an der Otto-Hahn-Straße. Die soziale Dienstleistungsgesellschaft Parea, die sich in dem Neumühler Wohnquartier im Auftrag des Wohnungsunternehmens Sahle Wohnen um ein aktives Seniorenwohnen und ein gutes Miteinander der Bewohner kümmert, hatte zu einer bunten Karnevalsfeier eingeladen und sorgte damit für eine schöne Abwechslung.

Mit von der Partie waren Senioren aus Wohnanlagen von Sahle Wohnen in Bonn und Wuppertal, die ebenfalls von der Parea betreut werden. Nicht zuletzt nahmen auch Bewohner aus dem Pflegeheim im Salenium an der Feier teil. Schon bei ihrer Begrüßung entführte Parea-Geschäftsführerin Doris Lenk die Narren mit Charme und Humor in die fünfte Jahreszeit. Mit farbenfrohen Kostümen, Musik und netten Gesprächen unter Nachbarn kam schnell närrische Stimmung auf. Es wurde geschunkelt, gesungen, gescherzt und gelacht. Alleinunterhalter Dietmar Krüsenberg gab an seinem Tasteninstrument alles und steuerte neben vielen bekannten Karnevalsschlagern auch den einen oder anderen Evergreen zum Musikprogramm bei.

Als Höhepunkt besuchte Andrea Ackermann, Präsidentin des Karnevalsvereins Obermarxloh (KVO), nebst Gefolge den Parea-Seniorenkarneval und erfreute die Gäste mit einer Ansprache und humorvollen Anekdoten. Für richtig viel Schwung und gute Laune sorgten anschließend die „Sunlights“, die Tanzgarde des KVO, bei ihrem Programm. Mit viel Beifall wurde die Gruppe verabschiedet. Die über 50 Senioren im Gemeinschaftsraum waren sichtlich glücklich und fröhlich. Dem entsprechend fiel auch das Fazit zur Karnevalsfeier aus. „Das war wieder ein schönes Fest“, sagte Christel Schüler, Seniorin aus Wuppertal. Und sie konnte nicht genug bekommen, denn „solange es noch geht, sollte man immer mitmachen.“ Gerd Kottenbach, ebenfalls aus Wuppertal, ist begeistert von den verschiedenen Veranstaltungen der Parea. „Uns wird immer wieder etwas Schönes geboten. Es ist toll, dass sich Parea so gut um uns kümmert.“ Aber auch die beste Feier hat einmal ein Ende. Zum Abschluss am Abend wartete auf die teilnehmenden Narren noch ein zünftiges Büfett. Und so wie der Seniorenkarneval begann, endete er auch wieder: mit einem dreifach kräftigen „Salenium helau!“

 

Über Parea

Parea, im Jahr 2000 vom Wohnungsunternehmen Sahle Wohnen initiiert, ist eine bislang einzigartige gemeinnützige Initiative der privaten Wohnungswirtschaft. Der Name „Parea“ stammt aus dem Altgriechischen und bedeutet „Miteinander“.

Bedingt durch den gesellschaftlichen Wandel sind die Herausforderungen an das Quartiersmanagement heute vielfältiger als früher. Parea bringt sich deshalb aktiv in die Entwicklung des sozialen Lebens in den Wohnvierteln ein, in denen sie tätig ist. Ziel aller Aktivitäten ist, das Miteinander der Bewohner zu verbessern, soziales Engagement zu fördern und Hilfen im und für den Alltag der Bewohner zu organisieren. Das Konzept umfasst verschiedene Angebote für unterschiedliche Altersgruppen, zum Beispiel Interessengruppen aus der Mieterschaft wie Frauentreff, internationaler Kochkurs und Hausaufgabenhilfe, das Aktive Seniorenwohnen, die U3-Betreuung „Kleine Knirpse“ und die Projektarbeit. Mit ihren Tätigkeiten leistet Parea immer auch Hilfe und Anschub zur Selbsthilfe.

Parea ist als gemeinnützige Gesellschaft organisiert und finanziert sich aus Spenden und Zuwendungen der Wohnungswirtschaft sowie öffentlichen Zuschüssen und Projektmitteln. Die Gesellschaft, die gegenwärtig in mehr als 20 Städten mit Schwerpunkt in Nordrhein-Westfalen tätig ist, versteht sich als Teil eines lokalen Netzwerks und kooperiert mit zahlreichen Partnern aus dem sozialen und gesellschaftlichen Bereich. Parea ist anerkannter Träger der freien Jugendhilfe.

 

Rückfragen richten Sie bitte an:

PAREA gGmbH

Doris Lenk, Geschäftsführerin

Bismarckstraße 34, 48268 Greven

Telefon 02571 81125, Fax 02571 81124

E-Mail  doris.lenk@parea.de

 

Sahle Wohnen - Unternehmenskommunikation

Michael Sackermann, Pressereferent Nord/Ost

Bismarckstraße 34, 48268 Greven

Telefon 02571 81353, E-Mail presse@sahle.de

 

Download Medieninformation und Pressefoto:

Medieninformation Duisburg 23.02.2017 Parea Seniorenkarneval


Pressefoto Duisburg 23.02.2017 Parea Seniorenkarneval


map