Marion Spanheimer (3.v.r.) und andere Bewohner der Seniorenwohnanlage „Paulinum WesthovenPark“ überreichten eine Spende in Höhe von 1.100 Euro an Bernhard Schmidt, ehrenamtlicher Mitarbeiter beim ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst Köln (l.).

Senioren spendeten für den ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst Köln

Spende für den guten Zweck

Köln-Porz, 19. Dezember 2018

 

Am Montag, 17.12. haben Bewohner der Seniorenwohnanlage „Paulinum WesthovenPark“ 1.100 Euro an den ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst Köln-Süd gespendet.  Die Spendenübergabe fand im Rahmen eines Dankeschön-Cafés im Parea-Gemeinschaftsraum der Wohnanlage an der Hans-Kalscheuer-Straße 2-8 statt. „Einige Bewohner wissen aus eigener Erfahrung, was es heißt, wenn ein Kind in der Familie schwer erkrankt“, sagte Marion Spanheimer, Mitinitiatorin der Spendenaktion.

Seit Januar hatten 20 Seniorinnen und Senioren monatlich ein Spenden-Café im  Gemeinschaftsraum der Wohnanlage veranstaltet. Ein Adventscafé mit kleinem Weihnachtsbasar am 1. Dezember bildete den Abschluss und Höhepunkt der Spendenaktion. Durch den Verkauf von Kaffee, Kuchen und selbst gemachten Weihnachtspräsenten waren insgesamt 1020 Euro zusammengekommen. Parea-Mitarbeiterin Dr. Gyuzel Muratova rundete den Betrag auf 1.100 Euro auf.

Im nächsten Jahr wollen die Seniorinnen und Senioren eine neue Spendenaktion für den ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst Köln-Süd starten. Der Hospizdienst begleitet und unterstützt Familien mit lebensverkürzend und lebensbedrohlich erkrankten Kindern und Jugendlichen.

Rückfragen richten Sie bitte an:

PAREA gGmbH

Dr. Gyuzel Muratova, Parea-Mitarbeiterin

Rotterdamer Straße 37, 50735 Köln   

gyuzel.muratova@parea.de,Tel.: 0221 / 99201265

 

Sahle Wohnen - Unternehmenskommunikation

Jutta Morrien, Pressereferentin

Bismarckstraße 34, 48268 Greven

jutta.morrien@sahle.de, Tel. 02571/81-423

Medieninformation Köln-Porz 19.12.2018 Spendenübergabe


map