Vor einer lila Kuh posierten die Sahle-Mieterinnen mit Olga Hoch (m.) im Schokoladenmuseum.

Seniorinnen besuchten Schokoladenmuseum

Hmmm, wie das auf der Zunge zergeht!

Düsseldorf-Rath, 6. Oktober 2017

 

Wie Schokolade hergestellt wird und was sie beinhaltet, lernten sechs Seniorinnen aus der Sahle-Wohnanlage an der Marler und Lünener Straße am Freitag, 29.9. bei einem gemeinsamen Ausflug zum Schokoladenmuseum in Köln. Parea-Mitarbeiterin Olga Hoch hatte die Fahrt im Rahmen des Ernährungsprojekts „Regionale und saisonale Küche - Vollwert-Ernährung im Alter“ organisiert und begleitete die Damen. „Es war ein sehr lehrreicher, schöner Tag“, berichtet sie. „Wir waren zum Beispiel erstaunt, dass Kakao-Früchte etwa ein Kilo wiegen und daher am Stamm der Pflanze wachsen.“

Die Sahle-Mieterinnen aus Düsseldorf genossen den Ausflug zum Schokoladenmuseum.  

Ein Besuch des Schokobrunnens gehörte für die Sahle-Mieterinnen selbstverständlich dazu. 

Sahle-Mieterin Anna Hückmann genoss die Schokolade aus dem Brunnen.

In der Schoko-Schule probierte die Gruppe die einzelnen Inhaltsstoffe, vom reinen Kakao bis zur Kakaobutter, sowie exotische Sorten z.B. mit Chili und erfuhr, dass die dunkle Schokolade mit einem hohen Kakaoanteil am gesündesten ist. Die Seniorinnen lernten auch, dass Osterhasen aus Schokolade vor allem in Deutschland beliebt seien. In anderen Ländern gäbe es in der Osterzeit mehr Glockenformen aus Schokolade. Schöne Erinnerungen weckten bei einigen die ausgestellten, nostalgischen Schokoladenverpackungen. Nachdem sie sich im Café mit Schokoladenkuchen und heißer Schokolade gestärkt hatten, brachten die Ausflügler für ihre Nachbarn, die nicht mitfahren konnten, viele kleine Schokolädchen mit nach Hause. 

Der Ausflug war Teil des Ernährungsprojekts „Regionale und saisonale Küche - Vollwert-Ernährung im Alter“, das von der Parea gGmbH organisiert wurde. In diesem Rahmen kochen bis zu 12 Sahle-Mieterinnen einmal im Monat unter Anleitung von Hauswirtschaftsmeisterin Gabi Köhnen im Parea-Gemeinschaftsraum der Sahle-Wohnanlage an der Marler Straße 10. Zubereitet und gegessen wird immer ein 3-Gänge-Menü mit Suppe, Salat, Hauptspeise und Nachtisch. Ergänzt werden die Kochtermine durch Ausflüge, wie einer Käserei-Besichtigung im Juni oder den Besuch im Schokoladenmuseum.

In dem geförderten Kochprojekt lernen die Teilnehmerinnen schnelle Rezepte kennen, die mit geringem Aufwand und niedrigen Kosten aus regionalen Zutaten zubereitet werden können. Das Projekt findet im Rahmen des Programms "Soziale Stadt Düsseldorf Rath/Mörsenbroich" statt und wird gefördert durch den Verfügungsfonds aus dem Programm Soziale Stadt der Landeshauptstadt Düsseldorf und des Ministeriums für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes NRW.

 

Ansprechpartnerin für die Presse:

Simone Böhnisch, Pressereferentin

Bismarckstr. 34, 48268 Greven

Tel.: 02571 / 81-438

E-Mail: simone.boehnisch@sahle.de

Medieninformation Düsseldorf 6.10.2017 Parea Senioren Schokoladenmuseum


map