Freuen sich über ihren Einsatz bei den „Kleinen Knirpsen“: Martina Gebauer (4.v.l.) und Yvonne Asche.

Yvonne Asche und Martina Gebauer verstärken das Team der U 3-Betreuung in Greven

Neue Gesichter bei den "Kleinen Knirpsen"

Greven, 4. Mai 2016

 

Sie rutschen um die Wette, toben auf den ausgelegten Kissen, schauen Bilderbücher an oder tippeln vergnügt durch die Räume - die „Kleinen Knirpse“ an der Bismarckstraße. Die schöne und entspannte Atmosphäre, die in der U3-Betreuung der gemeinnützigen Dienstleistungsgesellschaft Parea herrscht, ist der Arbeit von zwei erfahrenen und qualifizierten Tagesmüttern zu verdanken, die sich liebevoll und individuell um die Kleinen kümmern.

Seit Anfang des Jahres werden sie von Yvonne Asche und Martina Gebauer als Vertretungskräfte unterstützt. „Durch diese zuverlässigen und flexiblen Vertretungsmöglichkeiten stärken wir die verlässliche Betreuung “, betont Parea-Referentin Kirsten Klein. Neben der Vertretung sind Yvonne Asche und Martina Gebauer mehrere Stunden in der Woche in der regulären Betreuung tätig. Durch die intensive Zuwendung entwickeln sich in der familiären und kindgerechten Umgebung schnell Geborgenheit und Vertrauen. „Darauf können sich Eltern verlassen, während sie arbeiten“, so Tagesmutter Louisa Denter.  Neun Kinder im Alter von ein bis drei Jahren besuchen die U3-Betreuung zurzeit. Ausgesprochen hilfreich für Berufstätige ist, dass sie bereits um 7.30 Uhr ihre Türen öffnet. Bis spätestens 17 Uhr können die Kleinen in der Gruppe bleiben.

Ende Juli heißt es für die ältesten Kinder Abschied nehmen von der gewohnten Umgebung und den lieb gewonnenen Betreuerinnen, wenn die Kita ruft. In der U3-Betreuung werden dann ab dem Sommer Plätze frei. Interessierte Eltern können sich direkt bei den „Kleinen Knirpsen“ unter Telefon 02571/8797125 oder in der Verwaltung der Parea bei Simone Biedermann unter Telefon 02571/81363 melden.

Über Parea

Parea, im Jahr 2000 vom Wohnungsunternehmen Sahle Wohnen initiiert, ist eine bislang einzigartige gemeinnützige Initiative der privaten Wohnungswirtschaft. Der Name „Parea“ stammt aus dem Altgriechischen und bedeutet „Miteinander“.

Bedingt durch den gesellschaftlichen Wandel sind die Herausforderungen an das Quartiersmanagement heute vielfältiger als früher. Parea bringt sich deshalb aktiv in die Entwicklung des sozialen Lebens in den Wohnvierteln ein, in denen sie tätig ist. Ziel aller Aktivitäten ist, das Miteinander der Bewohner zu verbessern, soziales Engagement zu fördern und Hilfen im und für den Alltag der Bewohner zu organisieren. Das Konzept umfasst verschiedene Angebote für unterschiedliche Altersgruppen, zum Beispiel Interessengruppen aus der Mieterschaft wie Frauentreff, internationaler Kochkurs und Hausaufgabenhilfe, das Aktive Seniorenwohnen, die U3-Betreuung „Kleine Knirpse“ und die Projektarbeit. Mit ihren Tätigkeiten leistet Parea immer auch Hilfe und Anschub zur Selbsthilfe.

Parea ist als gemeinnützige Gesellschaft organisiert und finanziert sich aus Spenden und Zuwendungen der Wohnungswirtschaft sowie öffentlichen Zuschüssen und Projektmitteln. Die Gesellschaft, die gegenwärtig an rund 50 Standorten in 20 Städten mit Schwerpunkt in Nordrhein-Westfalen tätig ist, versteht sich als Teil eines lokalen Netzwerks und kooperiert mit zahlreichen Partnern aus dem sozialen und gesellschaftlichen Bereich. Parea ist anerkannter Träger der freien Jugendhilfe.

 

Rückfragen richten Sie bitte an:

PAREA gGmbH

Kirsten Klein, Referentin Süd/West

Koordinatorin „Kleine Knirpse“

Bismarckstraße 34, 48268 Greven

Mobil: 0175 7221166

E-Mail: kirsten.klein@parea.de

 

Download Medieninformation und Pressefoto:

Medieninformation Greven 4.05.2016 Parea Kleine Knirpse


Pressefoto Greven 4.05.2016 Parea Kleine Knirpse


map