Sorgen für eine rockige Stimmung im Atrium: die jungen Teilnehmer des Bandworkshops unter der Leitung von Artur Sommerfeld, Siggi Mertens und Annika Mertens (hintere Reihe, v.l.).

 

Beim Ferien-Bandworkshop wird eifrig geprobt

Coole Rocksounds im Atrium

Münster, 9. Oktober 2014

 

Ein imposantes Schlagzeug, Gesangsanlage, Keyboard und Gitarren: Beim Bandworkshop im Kulturzentrum Atrium am Sprickmannplatz dreht sich in dieser Woche alles um die Musik.

Auf Einladung der gemeinnützigen Dienstleistungsgesellschaft Parea, die im Wohnquartier von Sahle Wohnen an der Killingstraße in der Mieterbetreuung tätig ist, und gefördert vom Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) haben Kinder eine Woche lang die Möglichkeit, in lockerer Atmosphäre und unter der Anleitung von Musikprofis das Zusammenspiel in einer Band auszuprobieren. Instrumente und das notwendige Equipment werden dafür zur Verfügung gestellt.

Als musikalischen Leiter hat Parea den namhaften Münsteraner Gitarristen Siggi Mertens gewinnen können. Unterstützung bei ihren ersten musikalischen Gehversuchen erhalten die jungen Teilnehmer außerdem von dem Pianisten und Keyboarder Artur Sommerfeld und Parea-Mitarbeiterin Annika Mertens, die sich als Teamerin um die Sängerinnen kümmert. Musikalische Vorerfahrungen braucht es für den Workshop nicht. Welches Instrument gespielt wird, bleibt den Kindern überlassen. „Erlaubt ist, was gefällt“, sagt Annika Mertens, die den Workshop unterstützt durch Kollegen organisiert hat und sich nun zusammen mit ihrem Vater Siggi Mertens in das Geschehen einbringt.

Nicht die Leistung steht bei der Aktion im Vordergrund, sondern der Spaß an der Musik. Gemeinsam und in kleinen Gruppen werden mehrere Songs einstudiert, die am Freitag bei einem kleinen Abschlusskonzert im Atrium vor Eltern und Freunden dargeboten werden. Entsprechend groß ist die Begeisterung, mit der die neun Mädchen und Jungen im Alter von acht bis 16 Jahren bei der Sache sind. Während die Sängerinnen gerade den Text von „Rolling in the deep“ von Adele verinnerlichen, zupfen drei Mädchen unter Anleitung von Siggi Mertens noch etwas verhalten die Akkorde des Hits auf ihren Gitarren. Im Raum nebenan probt Artur Sommerfeld mit dem 16-jährigen Nico am Schlagzeug den dazu passenden Beat. „Mit dem Angebot haben wir versucht, eine Nische auszufüllen und die individuellen Bedürfnisse der Kinder nach Musik zu unterstützen“, erklärt Annika Mertens. „Umso schöner ist es, wenn die Resonanz so positiv ausfällt.“

 

Über Parea

Parea, im Jahr 2000 vom Wohnungsunternehmen Sahle Wohnen initiiert, ist eine bislang einzigartige gemeinnützige Initiative der privaten Wohnungswirtschaft. Der Name „Parea“ stammt aus dem Altgriechischen und bedeutet „Miteinander“.

Bedingt durch den gesellschaftlichen Wandel sind die Herausforderungen an das Quartiersmanagement heute vielfältiger als früher. Parea bringt sich deshalb aktiv in die Entwicklung des sozialen Lebens in den Wohnvierteln ein, in denen sie tätig ist. Ziel aller Aktivitäten ist, das Miteinander der Bewohner zu verbessern, soziales Engagement zu fördern und Hilfen im und für den Alltag der Bewohner zu organisieren. Das Konzept umfasst verschiedene Angebote für unterschiedliche Altersgruppen, zum Beispiel Interessengruppen aus der Mieterschaft wie Frauentreff, internationaler Kochkurs und Hausaufgabenhilfe, das Aktive Seniorenwohnen, U3-Betreuung und Projektarbeit. Mit ihren Tätigkeiten leistet Parea immer auch Hilfe und Anschub zur Selbsthilfe.

Parea ist als gemeinnützige Gesellschaft organisiert und finanziert sich aus Spenden und Zuwendungen der Wohnungswirtschaft sowie öffentlichen Zuschüssen und Projektmitteln. Die Gesellschaft, die gegenwärtig an mehr als 20 Standorten mit Schwerpunkt in Nordrhein-Westfalen tätig ist, versteht sich als Teil eines lokalen Netzwerks und kooperiert mit zahlreichen Partnern aus dem sozialen und gesellschaftlichen Bereich. Parea ist anerkannter Träger der freien Jugendhilfe in verschiedenen Städten Nordrhein-Westfalens.

 

Rückfragen richten Sie bitte an:

PAREA gGmbH

Annika Mertens, Bezirksreferentin

Bismarckstraße 34, 48268 Greven

Tel.: 02571 / 81-275

Mobil: 0151 / 16246300

E-Mail: annika.mertens@parea.de

 

Michael Sackermann

Sahle Wohnen - Unternehmenskommunikation

Pressereferent Nord/Ost

Bismarckstraße 34, 48268 Greven

E-Mail   presse@sahle.de, Tel. 02571 81-353

 

Download Medieninformation und Pressefoto:

Medieninformation Münster 09.10.2014 Parea Bandworkshop


Pressefoto Münster 09.10.2014 Parea Bandworkshop


map