Projektschau nach 10 Monaten „Parea-Kinder machen sich stark“ im Sahle-373-Stufenhaus

Projekt-Picknick mit Kindern und Eltern

Köln-Chorweiler, 26. Juli 2019

 

Am letzten Schultag vor den Sommerferien fand im Gemeinschaftsraum des Sahle-373-Stufenhauses an der Florenzer Straße 32 in Chorweiler ein sogenanntes Projekt-Picknick statt. In Form einer Projektschau präsentierte Parea den aktuellen Stand des Bildungsprojekts „Parea-Kinder machen sich stark“. Neben zahlreichen Kindern und Eltern gehörte auch Jugendpflegerin Martina Zuber-Goljuie als Vertreterin des Amtes für Kinder, Jugend und Familien der Stadt Köln zu den Gästen.

„Unsere Projektplanung orientiert sich an schulischen Anforderungen wie auch an den Bedürfnissen der teilnehmenden Kinder“, betonte Projektleiterin Marlene Strauch, bevor sie die Gäste mit auf eine von Fotos untermalte Reise durch die verschiedenen Angebote der vergangenen 10 Monate nahm. Unter anderem gibt es eine Sprach- und Lernwerkstatt, in der die Kinder ihre Ausdrucks- und Schreibfähigkeit auf spielerische Weise verbessern können, und ein Kreativcafé, das ihnen Raum bietet, ihre kreativen Talente zu entfalten. Andere Projektangebote zielen auf die Förderung sozialer Kompetenzen, der körperlichen Fitness und einer gesunden Selbst- und Körperwahrnehmung. „Die Ausflüge und Praxisteile stoßen bei den Kindern auf besonders großes Interesse, sei es der Besuch eines Sportmuseums oder bei Pro Familia, die Gestaltung eines Riesenostereis oder das Vorlesen vor Publikum, ein Selbstverteidigungskurs oder ein Streetdance-Workshop“, berichtete Marlene Strauch.      

Eine Ausstellung mit Bildern, Texten und kreativen Arbeiten der Kinder bot den Gästen anschließend eine gelungene Gesamtschau der Projektangebote und Ergebnisse. Beim Rundgang beantworteten Marlene Strauch, Parea-Mitarbeiterin Heike Awerkiew sowie die Künstlerin und ehrenamtliche Parea-Mitarbeiterin Claudia Wolf-Dürr jede noch offen gebliebene Frage. So wollten einige Eltern wissen, ob die Angebote ausschließlich von Parea durchgeführt werden. „Wir bekommen auch Unterstützung. Der Selbstverteidigungskurs wurde zum Beispiel in Zusammenarbeit mit der Polizeihauptkommissarin Nicole Metzinger durchgeführt“, wies Heike Awerkiew auf die gute Vernetzung im Quartier hin.    

Das Projekt „Parea-Kinder machen sich stark“ wird vom Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW gefördert. Da es sich um ein offenes Projekt handelt, das über 27 Monate läuft, können sich interessierte Kinder und Jugendliche aus dem Quartier jederzeit für die Teilnahme anmelden. Ansprechpartnerin ist Marlene Strauch unter Telefon 0160-7130747.

Rückfragen richten Sie bitte an:

PAREA gGmbH

Marlene Strauch, Projektleitung „Parea-Kinder machen sich stark“

Florenzer Straße 32, 50765 Köln-Chorweiler

Mobil: 0160-7130747

E-Mail: marlene.strauch@parea.de

 

Sahle Wohnen - Unternehmenskommunikation

Jutta Morrien, Pressereferentin

Bismarckstr. 34, 48268 Greven

Tel.: 02571 / 81-423

E-Mail: jutta.morrien@sahle.de

Medieninformation Köln-Chorweiler 26.7.2019 Parea Projekt-Picknick


map