Gemeinsam mit ihren Nachbarn bemalte Katy Schnee (m.) die zweite Wand am Parkdeck der Schliemannstraße 44.

PRIMA Neanderthal schuf mit Nachbarn ein zweites Wandbild

Mieter verschönern ihre Wohnanlage

Erkrath, 1. April 2014

 

Mieter aus der Sahle-Wohnanlage in Erkrath beteiligten sich am Bürgeraktionstag am 22. März, indem sie erneut eine Wand am Parkdeck der Schliemannstraße 44 bemalten. Die Künstlerin Katy Schnee, die selbst vor Ort wohnt, der Künstler Volker Rapp sowie Sahle-Mieterin Sigrun Schöning und ihr Sohn Thorben schufen nun gemeinsam ein neues Gemälde an der Schliemannstraße 44.

Das neue Motiv stellt Impressionen aus dem Neanderthal dar und steht für das Wohnen im Grünen.

Die erste Wand am Parkdeck, die die Nachbarn im vergangenen Jahr bemalten, zeigt Erkrather Sehenswürdigkeiten.

„Im letzten Jahr zum Jubiläum ‚50 Jahre Sahle Wohnen‘ hatten wir im Rahmen der Aktion ‚Kunst trifft Wohnen‘ bereits eine Seite des Parkdecks bemalt“, erklärt Katy Schnee. „Nun wollten wir auch die zweite Seite schön gestalten.“ Während im vergangenen Jahr Erkrather Sehenswürdigkeiten abgebildet wurden, wie etwa eine der steilsten Eisenbahnstrecken Deutschlands, das Wappen der Stadt, Kirchen oder die Fundstelle des Neanderthalers, entstanden auf der zweiten Betonwand dieses Mal Impressionen aus dem Neandertal. In sommerlichen Grün- und Blautönen symbolisiert das Motiv das Lebensgefühl vom Wohnen im Grünen. Die Idee zum künstlerischen Gestalten der Wohnanlage hatte die gemeinnützige Gesellschaft Parea, die das Miteinander der Mieter vor Ort fördert. „Wenn Nachbarn gemeinsam ihr Wohnumfeld verschönern, haben alle etwas davon“, findet Elisabeth Wald, Bezirksreferentin von Parea. Daher spendete Parea auch dieses Mal wieder die Farbe für die Aktion.

 

Parea in Erkrath

Seit über zehn Jahren ist die soziale Dienstleistungsgesellschaft Parea in Erkrath aktiv und fördert ein lebendiges Miteinander im Quartier. Im Gemeinschaftsraum an der Schliemannstraße 44 finden u.a. eine Mutter-Kind-Spielgruppe und regelmäßiges Seniorenfrühstück und -kaffeetrinken statt. Auch die Fußballspieler des FC Parea Schimmelbusch unter Leitung von Thomas Laxa treffen sich hier zu Versammlungen.

 

Über Parea

Parea, im Jahr 2000 vom Wohnungsunternehmen Sahle Wohnen initiiert, ist eine bislang einzigartige gemeinnützige Initiative der privaten Wohnungswirtschaft. Der Name „Parea“ stammt aus dem Altgriechischen und bedeutet „Miteinander“.

Bedingt durch den gesellschaftlichen Wandel sind die Herausforderungen an das Quartiersmanagement heute vielfältiger als früher. Parea bringt sich deshalb aktiv in die Entwicklung des sozialen Lebens in den Wohnvierteln ein, in denen sie tätig ist. Ziel aller Aktivitäten ist, das Miteinander der Bewohner zu verbessern, soziales Engagement zu fördern und Hilfen im und für den Alltag der Bewohner zu organisieren. Das Konzept umfasst verschiedene Angebote für unterschiedliche Altersgruppen, zum Beispiel Interessengruppen aus der Mieterschaft wie Frauentreff, internationaler Kochkurs und Hausaufgabenhilfe, das Aktive Seniorenwohnen, U 3-Betreuung und Projektarbeit. Mit ihren Tätigkeiten leistet Parea immer auch Hilfe und Anschub zur Selbsthilfe.

Parea ist als gemeinnützige Gesellschaft organisiert und finanziert sich aus Spenden und Zuwendungen der Wohnungswirtschaft sowie öffentlichen Zuschüssen und Projektmitteln. Die Gesellschaft, die gegenwärtig an mehr als 20 Standorten mit Schwerpunkt in Nordrhein-Westfalen tätig ist, versteht sich als Teil eines lokalen Netzwerks und kooperiert mit zahlreichen Partnern aus dem sozialen und gesellschaftlichen Bereich. Parea ist anerkannter Träger der freien Jugendhilfe in verschiedenen Städten Nordrhein-Westfalens.

 

Rückfragen richten Sie bitte an:

Simone Böhnisch                                             

Pressereferentin

Bismarckstraße 34, 48268 Greven

simone.boehnisch@sahle.de, 02571 / 81-438

 

Elisabeth Wald

Parea-Bezirksreferentin

Florenzer Straße 32, 50765 Köln

Elisabeth.wald@parea.de, 0221 / 3795274,

0160 / 7130739

 

Katy Schnee

PRIMA Neanderthal!

Schliemannstr. 44a, 40699 Erkrath

katyschnee@gmx.de, 02104 / 35192

Medieninformation Erkrath 01.04.2014 Parea Parkdeck-Wand bemalt


Pressefotos Erkrath 01.04.2014 Parea Parkdeck-Wand bemalt


map