Trotz des unbeständigen Wetters waren die Kinder aus der Wohnanlage von Sahle Wohnen an der Viktoriastraße mit viel Elan bei dem Turnier der Parea dabei.

 

Kinder-Fußballturnier "Schieß' ein Tor für dein Land!" der Parea zur EM

Denis gewinnt für Deutschland

Essen, 23. Juni 2016

 

Boateng, Coman, Ronaldo - beim Turnier „Schieß‘ ein Tor für dein Land!“ am Freitag (17. Juni) eiferten 14 Kinder aus der Wohnanlage an der Viktoriastraße in Katernberg ihren großen Idolen bei der derzeit laufenden Europameisterschaft nach. Auf Einladung der gemeinnützigen Dienstleistungsgesellschaft Parea, die im Auftrag des Wohnungsunternehmens Sahle Wohnen in der Wohnanlage in der Mieterbetreuung tätig ist, hatten sich die fußballbegeisterten Kids im Alter zwischen 7 und 12 Jahren auf dem Bolzplatz am Farrenbroich eingestellt.

Durch das Turnier sollte der Zusammenhalt der Kinder weiter gefördert und eine positive gemeinsame Erfahrung ermöglicht werden. „Integration und damit eine funktionierende Nachbarschaft ist für uns das zentrale Thema“, erklärte Jennifer Klahölter von Parea, die die Veranstaltung gemeinsam mit ihrer Kollegin Eva Bartsch und der ehrenamtlichen Betreuerin und Mutter Mariam Dorani organisiert hatte.

Für die Teilnahme an dem Turnier konnten die Nachwuchskicker zunächst ein Land wählen, für das sie Tore schießen wollten. Das konnte ihr Heimatland sein, aber auch jedes andere Land, das sie gut finden. Anschließend bemalten die Kinder ihre Trikots mit der Flagge des ausgewählten Landes. Gespielt wurde auf einem kleinen Feld 30 Minuten lang Mann gegen Mann auf ein Tor. Als Schiedsrichter fungierte Ulrich Peppenhorst, Jugendtrainer beim Sportverein SC 09 aus Greven, dem Firmensitz der Parea. Während des Spiels hatten die Mädchen und Jungen jede Menge Spaß. Trotz des immer wieder einsetzenden Regens kämpften sie mit großem Einsatz um jedes Tor. Am Ende setzte sich der 11-jährige Denis mit den meisten Toren für das von ihm gewählte Land Deutschland durch und gewann einen Gutschein von Amazon im Wert von 50 Euro. Die Mitspieler Adrian und Jason folgten ihm auf dem 2. und 3. Platz. Sie konnten sich über einen Nike-Fussball und einen Amazon-Gutschein über 25 Euro freuen. Allen anderen Spielern spendierte Jennifer Klahölter Süßigkeiten und ein kleines Präsent.

Zum Hintergrund

Unter dem Motto „Schieß‘ ein Tor für dein Land!“ veranstaltet die gemeinnützige Dienstleistungsgesellschaft Parea in den Wochen der Fußball-EM in Wohnanlagen des Wohnungsunternehmens Sahle Wohnen in insgesamt sechs Städten Turniere für Kinder. „Dabei greifen wir das Gemeinschaftsgefühl auf, das während eines internationalen Fußballturniers herrscht, und zeigen, dass Fußballspielen Menschen aus der ganzen Welt verbindet“, so Parea-Referentin Jennifer Klahölter.

Ulrich Peppenhorst, Jugendtrainer beim Sportverein SC 09 aus Greven, dem Firmensitz von Parea, leitete das Spiel als Schiedsrichter.

Nach dem Turnier stärkten sich die Nachwuchskicker im Gemeinschaftsraum der Parea in der Sahle-Wohnanlage an der Viktoriastraße.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Über Parea

Parea, im Jahr 2000 vom Wohnungsunternehmen Sahle Wohnen initiiert, ist eine bislang einzigartige gemeinnützige Initiative der privaten Wohnungswirtschaft. Der Name „Parea“ stammt aus dem Altgriechischen und bedeutet „Miteinander“.

Bedingt durch den gesellschaftlichen Wandel sind die Herausforderungen an das Quartiersmanagement heute vielfältiger als früher. Parea bringt sich deshalb aktiv in die Entwicklung des sozialen Lebens in den Wohnvierteln ein, in denen sie tätig ist. Ziel aller Aktivitäten ist, das Miteinander der Bewohner zu verbessern, soziales Engagement zu fördern und Hilfen im und für den Alltag der Bewohner zu organisieren. Das Konzept umfasst verschiedene Angebote für unterschiedliche Altersgruppen, zum Beispiel Interessengruppen aus der Mieterschaft wie Frauentreff, internationaler Kochkurs und Hausaufgabenhilfe, das Aktive Seniorenwohnen, U3-Betreuung und Projektarbeit. Mit ihren Tätigkeiten leistet Parea immer auch Hilfe und Anschub zur Selbsthilfe.

Parea ist als gemeinnützige Gesellschaft organisiert und finanziert sich aus Spenden und Zuwendungen der Wohnungswirtschaft sowie öffentlichen Zuschüssen und Projektmitteln. Die Gesellschaft, die gegenwärtig an mehr als 20 Standorten mit Schwerpunkt in Nordrhein-Westfalen tätig ist, versteht sich als Teil eines lokalen Netzwerks und kooperiert mit zahlreichen Partnern aus dem sozialen und gesellschaftlichen Bereich. Parea ist anerkannter Träger der freien Jugendhilfe.

Rückfragen richten Sie bitte an:

PAREA gGmbH

Jennifer Klahölter

Referentin Nord/Ost

Juliusstraße 33, 46284 Dorsten

Telefon   02362 6040

E-Mail     jennifer.klahoelter@parea.de

 

Michael Sackermann

Pressereferent

Sahle Wohnen

Unternehmenszentrale

Bismarckstraße 34, 48268 Greven

Telefon    02571 81-353

E-Mail      presse@sahle.de

 

Download Medieninformation und Pressefoto:

Medieninformation Essen 23.6.2016 Parea Schieß ein Tor für dein Land


Pressefoto Essen 23.6.2016 Parea Schieß ein Tor für dein Land


map