Die ehrenamtlichen Parea-Mitarbeiterinnen Dorothea Kulesa (1.v.l.) und Alexandra Chernikova (hintere Reihe, 1.v.r.) halfen den Mieterkindern beim Schmücken des Weihnachtsbaumes.

 

Mieterkinder schmückten Weihnachtsbaum auf unkonventionelle Art und Weise

Der etwas andere Weihnachtsbaum

Köln-Porz, 16. Dezember 2016

 

Ein Weihnachtsbaum der besonderen Art steht vor dem Haupteingang der Josefstraße 64. Neben bunten Weihnachtskugeln und -sternen zieren ihn verschiedene Figuren aus Lufttrocknungston und lackierte Sterne aus leeren Toilettenpapierrollen. Mieterkinder aus der Sahle-Wohnanlage haben diesen unkonventionellen Schmuck gebastelt und den Baum am Montag, 12.12. damit dekoriert.

Entstanden ist die Idee in der offenen Parea-Kindergruppe vor Ort. Diese trifft sich seit mehreren Jahren regelmäßig montags im Gemeinschaftsraum der Wohnanlage. Zurzeit besteht die Gruppe aus zehn Jungen und die hatten zunächst wenig Lust zum Basteln von Weihnachtsbaumschmuck. „Als die Idee mit dem Lufttrocknungston aufkam, sah die Sache schon anders aus“, berichtet die ehrenamtliche Parea-Mitarbeiterin Alexandra Chernikova.

Insgesamt drei Mal trafen sich die Jungen im Alter von sechs bis zwölf Jahren, um die Deko herzustellen. Unter Anleitung wurde Lufttrocknungston mit Backformen ausgestochen, Sterne aus leeren Toilettenpapierrollen gebastelt und mit rotem Lack besprüht, Streifen aus Silberfolie kreisförmig zusammengeklebt und zu funkelnden Deko-Bällen ineinander geflochten. „Zwischendurch haben unsere beiden Mitarbeiterinnen vor Ort, Andrea und Alexandra, auch Plätzchen mit den Jungen gebacken. Das sorgte nicht nur für Gaumenfreuden und gute Stimmung, sondern stärkte auch die Motivation, die angefangenen Bastelarbeiten erfolgreich zu beenden“, erklärt Kirsten Klein schmunzelnd. Auch wenn nicht alles perfekt geraten ist, können die Kinder stolz sein auf das Ergebnis. Oder wie es Kirsten Klein formuliert: „Es ist ein sehr lebendiger Baumschmuck, den es nur einmal gibt und an den sich Bewohner und Besucher sicher noch lange erinnern werden.“ 

Rückfragen richten Sie bitte an:

PAREA gGmbH

Kirsten Klein, Referentin Süd-West

Marler Str. 71, 40472 Düsseldorf

kirsten.klein@parea.de, Tel. 0175/7221166

oder an:

Sahle Wohnen - Unternehmenskommunikation

Jutta Morrien, PR-Referentin

Bismarckstraße 34, 48268 Greven

jutta.morrien@sahle.de, Tel. 02571/81-423

Medieninformation Köln-Porz 16.12.2016 Der etwas andere Weihnachtsbaum


map