Parea-Referentin Annika Mertens (r.) und Sahle Wohnen-Kundenbetreuerin Adelgund Schmitz (2.v.r.) begleiteten die Nachbarschaftsgruppe aus der Schleife bei ihrer viertägigen Bildungsreise nach Weimar.

Nachbarschaftsgruppe aus der Schleife erlebte besondere Atmosphäre in Weimar

Auf den Spuren deutscher Kulturgeschichte

Münster, 23. Oktober 2015

 

Eine Bildungsreise der besonderen Art unternahm jetzt eine Nachbarschaftsgruppe aus der Kinderhauser Schleife. Organisiert von der gemeinnützigen Dienstleistungsgesellschaft Parea, die in dem Wohnquartier im Auftrag des Wohnungsunternehmens Sahle Wohnen in der Mieterbetreuung tätig ist, verbrachte die Gruppe vier Tage in Weimar. Finanziell unterstützt wurde die Fahrt von der Koordinierungsstelle für Migration und Interkulturelle Angelegenheiten der Stadt Münster. Parea-Referentin Annika Mertens und Kundenbetreuerin Adelgund Schmitz von Sahle Wohnen begleiteten die zehn Teilnehmer.

Der Vorschlag für die Fahrt kam von den Bewohnern, die mehr über die thüringische Stadt und ihre wechselvolle Geschichte erfahren wollten. Als Mitglied im Beirat der Parea hatte der ehemalige Leiter des Geschwister-Scholl-Gymnasiums, Heinz Beumer, die Erkundungstour gemeinsam mit Annika Mertens und Adelgund Schmitz vorbereitet. In der malerischen Atmosphäre Weimars bot sich den Teilnehmern die Möglichkeit, den Biografien der Dichter, Musiker und Künstler nachzuspüren, die dort gelebt und gewirkt haben: Goethe, Schiller, Herder, Liszt, Bach, van de Velde, Gropius und viele mehr haben ihre Spuren in der Stadt hinterlassen. Bei einem Besuch des Erlebnismuseums „Weimar Haus“ und einer Stadtführung durch die Straßen und Gassen entlang am Markt und Residenzschloss, vorbei am Garten Goethes im Park an der Ilm bis zum Historischen Friedhof mit den Grabstätten Goethes und Schillers konnten die Teilnehmer die geschichtliche und kulturelle Bedeutung Weimars selbst erfahren.

Dem „anderen“ Weimar wandte sich die Gruppe bei einem Besuch der Gedenkstätte Buchenwald zu, der bei den Teilnehmern einen nachhaltigen Eindruck hinterließ. „Die zwei Gesichter Weimars als bedeutendes Zentrum von Humanismus und Kultur und zugleich als Ort der Gräueltaten des Nazi-Regimes wurden dort deutlich“, so Annika Mertens. Weitere Programmpunkte waren ein Abstecher nach Erfurt und eine Besichtigung von Schloss Belvedere. „Der Wissensdurst der Teilnehmer war enorm“, berichtete Annika Mertens. „Die vielen Eindrücke und Erlebnisse werden sie sicher nicht so schnell vergessen.“

Über Parea

Parea, im Jahr 2000 vom Wohnungsunternehmen Sahle Wohnen initiiert, ist eine bislang einzigartige gemeinnützige Initiative der privaten Wohnungswirtschaft. Der Name „Parea“ stammt aus dem Altgriechischen und bedeutet „Miteinander“.

Bedingt durch den gesellschaftlichen Wandel sind die Herausforderungen an das Quartiersmanagement heute vielfältiger als früher. Parea bringt sich deshalb aktiv in die Entwicklung des sozialen Lebens in den Wohnvierteln ein, in denen sie tätig ist. Ziel aller Aktivitäten ist, das Miteinander der Bewohner zu verbessern, soziales Engagement zu fördern und Hilfen im und für den Alltag der Bewohner zu organisieren. Das Konzept umfasst verschiedene Angebote für unterschiedliche Altersgruppen, zum Beispiel Interessengruppen aus der Mieterschaft wie Frauentreff, internationaler Kochkurs und Hausaufgabenhilfe, das Aktive Seniorenwohnen, die U3-Betreuung „Kleine Knirpse“ und die Projektarbeit. Mit ihren Tätigkeiten leistet Parea immer auch Hilfe und Anschub zur Selbsthilfe.

Parea ist als gemeinnützige Gesellschaft organisiert und finanziert sich aus Spenden und Zuwendungen der Wohnungswirtschaft sowie öffentlichen Zuschüssen und Projektmitteln. Die Gesellschaft, die gegenwärtig an rund 50 Standorten in 21 Städten mit Schwerpunkt in Nordrhein-Westfalen tätig ist, versteht sich als Teil eines lokalen Netzwerks und kooperiert mit zahlreichen Partnern aus dem sozialen und gesellschaftlichen Bereich. Parea ist anerkannter Träger der freien Jugendhilfe.

 

Rückfragen richten Sie bitte an:

PAREA gGmbH, Annika Mertens, Referentin

Bismarckstraße 34, 48268 Greven
Tel.: 02571 81-275, Mobil: 0151 16246300

E-Mail: annika.mertens@parea.de

 

Sahle Wohnen - Unternehmenskommunikation

Michael Sackermann, Pressereferent Nord/Ost

Bismarckstraße 34, 48268 Greven

Tel. 02571 81-353

E-Mail   presse@sahle.de

 

Download Medieninformation und Pressefoto:

Medieninformation Münster 23.10.2015 Parea Weimarfahrt


Pressefoto Münster 23.10.2015 Parea Weimarfahrt


map